Schrift verkleinern Schrift zurücksetzen Schrift vergröern

Ab dem 10. Mai wieder Gottesdienste in unserer Kirche

k- MG 4993In dieser Woche hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass wieder Gottesdienste in unserer Kirche stattfinden können.

Damit ist eine lange, durch das Coronavirus bedingte Zwangspause beendet, die es so wohl noch nie in der langen Geschichte unserer Kirche gegeben hat.

Allerdings können die Gottesdienste nicht in der Form stattfinden, wie sich das wohl die meisten Gottesdienstbesucher*innen gewünscht hätten: als ausgelassene Feier und Fest des Lebens.
Es gilt nämlich, strenge Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten:

  • Es muss während des Gottesdienstes ein Mund-Nase-Schutz getragen werden. Die Masken werden von unserer Kirchengemeinde vor dem Gottesdienst kostenlos ausgegeben, es können aber auch natürlich eigene mitgebracht werden.
  • Ein Sicherheitsabstand von 1,5m ist einzuhalten und die Emporen dürfen nicht benutzt werden, so dass nur gut 60 Menschen teilnehmen können. Falls wider Erwarten eine größere Anzahl an Gottesdienstbesucher*innen erscheint, könnte anschließend noch ein 2. Gottesdienst gefeiert werden.
  • Vor Eintritt in die Kirche müssen die Hände desinfiziert werden.
  • Alle Besucher*innen werden mit Name und Adresse schriftlich erfasst.
  • Es darf kein Abendmahl stattfinden.
  • Der vielleicht schmerzlichste Verzicht: Es darf keinen Gemeindegesang geben. Besonders am Sonntag Kantate (10. Mai) ist das sehr traurig. Dafür wird es Sologesang mit Christine Dramburg geben und neben Irina Stein an der Orgel wird Andrea Leßmann mit ihrer Violine den Gottesdienst musikalisch begleiten.

Die Einschränkungen sind da und werden uns noch Wochen begleiten.
Die Freude ist aber auch da, dass es wieder möglich ist, einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern.
Manche Gemeindeglieder haben darauf sehnsüchtig gewartet.

Wenn Sie sich in diesen Tagen unwohl fühlen, mit anderen Menschen gemeinsam in einem Raum zu sein, dann fühlen Sie sich durch die Wiederaufnahme der Gottesdienste nicht gedrängt. Es gibt natürlich weiterhin Gottesdienste in Rundfunk und Fernsehen.
Ansonsten seien Sie herzlich eingeladen!